Die Orchideenwiese auf der Kala-Alm

Die Orchideenwiese, ca. 2 ha groß, liegt nordwestlich der Kala Alm in einer  großen Senke, welche rundum mit starken, alten Waldbeständen umrahmt ist.
Der Besitzer ist Herr Domicius Mairhofer, mit dem 2009 eine mündliche Vereinbarung getroffen wurde, dass  der Tiroler Orchideenverein die Pflege der Wiese übernimmt und er im Gegenzug auf der Wiese keinerlei Düngearbeiten mehr durchführt. Mit der Beweidung durch das Almvieh war der Vorstand des Vereines einverstanden.

Wie komme ich zur Orchideenwiese?

Kufstein – Thiersee – weiter Richtung Hinterthiersee – links abbiegen bei Hinweisschild „Alpengasthof Schneeberg“ – dort letzte Parkgelegenheit (gebührenpflichtig) – Fußmarsch bis zur Kala-Alm ca. 1 Std.

Lageplan und Anfahrtsweg zur Orchideenwiese

Botanische Bestandsaufnahme:

Im zentralen Bereich der Wiese finden sich in erster Linie Vertreter der Gattung Dactylorhiza (D. majalis, D. incarnata, D. traunsteineri und D. fuchsii) im anschließenden Außenbereich (rechte Flanke zum Wald hin) Platanthera (P. bifolia und P. chlorantha) Die Wiese ist jedoch nur Teil eines größeren Orchideen-Areales, das sich über einen Umkreis von geschätzten 200 Metern Radius im Bereich des Alpengasthofes KALA-ALM erstreckt.

Aufgrund der großen Artenvielfalt heimischer Orchideen hat sich der TOV 2010 entschlossen, bei der Orchideenwiese eine Infotafel zu errichten, auf der vorbeikommende Wanderer auf dieses „Paradies“ aufmerksam gemacht, gleichzeitig aber davon abgehalten werden sollen, Orchideen zu entnehmen. Aufklären ist besser als belehren!

Auf der Tafel sind 19 Arten dargestellt, die im Bereich der Kala-Alm anzutreffen sind. Der Versuch, am Rand der Orchideenwiese einige Sumpf-Ständelwurzen (Epipactis palustris) als 20. Art anzusalben, schlug leider fehl. Allerdings wurde die Sumpf-Ständelwurz im Juli 2018 an anderer Stelle angetroffen. Als 21. Art konnte zudem in gleicher Lage ein Exemplar des Einblatt-Weichständels (Malaxis monophyllos) fotografiert werden.

Die aktualisierte Artenliste findet man hier.

Bildergalerie der Orchideen auf der Kala-Alm

Cephalanthera longifolia (Schmalblatt-Waldvögelein, Schwertblättriges W.)

Cypripedium calceolus (Frauenschuh)

Dactylorhiza fuchsii (Fuchs-Fingerkwurz, Fuchs-Knabenkraut)

Dactylorhiza incarnata (Fleisch-Fingerwurz, Fleischrotes Knabenkraut)

Dactylorhiza majalis (Breitbaltt-Fingerwurz, Breitblättriges Knabenkraut)

Dactylorhiza traunsteineri (Traunsteiner-Fingerwurz, Traunsteiners Knabenkraut)

Dactylorhiza viridis (Coeloglossum viridis; Grüne Hohlzunge)

Epipactis palustris (Sumpf-Ständelwurz, Echte Sumpfwurz)

Gymnadenia conopsea (Mücken-Händelwurz)

Gymnadenia odoratissima (Duft-Händelwurz, Wohlriechende H.)

Malaxis monophyllos (Einblatt-Weichständel, Einblatt-Orchis)

Neotinea ustulata (Brand-Keuschständel, Brand-Knabenkraut)

Neottia nidus-avis (Vogel-Nestwurz)

Neottia ovata (Listera ovata; Großes Zweiblatt)

Nigritella rhellicani (Rhellicanus-Kohlröschen, Gewöhnliches K.)

Ophrys insectifera (Fliegenragwurz)

Orchis mascula (Männliches Knabenkraut)

Platanthera bifolia (Weiß-Waldhyazinthe, Zweiblättrige W.)

Platanthera chlorantha (Grünlich-Wald-Hyazinthe, Berg-Hyazinthe)

Pseudorchis albida (Weißzüngel, Höswurz)

Traunsteinera globosa (Kugelständel, Kugel-Orchis)